Suzuki Grand Vitara SQ416/SQ420/420WD

Ab 1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Susuki Grande Witara
+ die Allgemeinen Informationen
+ die technische Wartung und das Schmieren
+ Das Heizgerät, die Lüftung und die Klimaanlage
- Die Lenkung
   + die Aufhängung, des Rads und des Reifens
   + die Regulierung der Winkel der Anlage der Räder der Vorderachsfederung
   + das System der Servolenkung
   - Das Steuerrad und die Steuerspalte
      + das Steuerrad und die Steuerspalte nicht ausgestattet mit dem Airbag
      - Das Steuerrad und die Steuerspalte mit dem Airbag
         Die allgemeine Beschreibung
         + die Diagnostik
         - Die Bedienung außer der Werkstatt
            + die Vorsichtsmaßnahmen bei der Bedienung
            Das Modul (aufgebläht) die Kissen des Fahrers
            + das Steuerrad
            Die Kontaktspule und podrulewyje die Umschaltern
            Die Steuerspalte (bei nicht des Cabriolets)
            Die obere Welle der Lenkung (bei nicht des Cabriolets)
            Die Steuerspalte (beim Cabriolet)
            Das Steuerschloss (der Schalter der Zündung)
            Die untere Welle der Lenkung
            Die Prüfung der Steuerspalte und der oberen Welle der Lenkung auf das Vorhandensein der Beschädigungen bei der Panne (bei nicht des Cabriolets)
            Die Prüfung der Steuerspalte auf die Beschädigungen bei der Panne (beim Cabriolet)
            Der Hebel reguliert rasblokirowki der Steuerspalte
         Die Spezifikationen des Momentes des Zuges
         Das spezielle Instrument
+ die Aufhängung
+ die Räder und die Reifen
+ Vorder priwodnoj die Welle/Lager der Welle. Das fette Netz
+ Kardannyje die Wellen
+ das Bremssystem
+ die Motoren
+ das Brennstoffsystem
+ die Zündanlage
+ das System des Starts
+ das System der Ausgabe
+ die Getrieben
+ die Kupplung
+ die Sendung
+ die Vorder- und hinteren Differentiale
+ die Fenster, der Spiegel, die Schlösser und die Sicherheitsmaßnahmen. Immobilajser
+ die elektrische Ausrüstung
8637744c



Das Modul (aufgebläht) die Kissen des Fahrers

Bei der Arbeit mit dem Modul (naduwom) des Airbags cм. Die Warnungen am Anfang des vorliegenden Kapitels beachten Sie alle Instruktionen eben. Die Nichtbefolgung der Instruktionen kann zur Beschädigung des Moduls (naduwa) die Airbags bringen oder, die Verletzung herbeizurufen.

  Die Abnahme

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Schalten Sie "minussowoj" das Kabel der Batterie aus.
  2. Schalten Sie das System des Airbags ab. cм. Die Warnungen am Anfang des vorliegenden Kapitels.
  3. Schwächen Sie 2 Bolzen (1), die das Modul festigen () die Airbags des Fahrers aufgebläht, bis wird er sich frei umdrehen, nehmen Sie sie heraus und legen Sie in den Klemmen fest.
  4. Nehmen Sie das Modul (aufgebläht) die Airbags vom Steuerrad ab.
Nicht das Cabriolet.
Das Cabriolet.
  1. Nehmen Sie vom Steuerrad das Kabel (die 1) Module (naduwa) die Airbags des Fahrers (gelb) und das Kabel (2) lautlicher Signale ab.
  2. Schalten Sie das Kabel des Moduls (naduwa) die Airbags des Fahrers (gelb) und das Kabel des lautlichen Signals aus.
  3. Nehmen Sie die Blockierung des Hebels ab oder entlassen Sie die Schaltfläche der Blockierung.
  4. Nach rasblokirowki schalten Sie das Kabel aus.

Bei der Anrede und der Aufbewahrung "lebendig" (nicht ansprechend) des Moduls (naduwa) des Airbags ist die besondere Vorsicht notwendig. Siehe die Warnungen am Anfang des vorliegenden Kapitels. Andernfalls, es sind die Verletzungen möglich.


Nicht das Cabriolet.

Das Cabriolet

1 — das Kabel des Moduls (naduwa) des Kissens
2 — das Kabel des lautlichen Signals

  Die Besichtigung

Niemals ordnen Sie das Modul (aufgebläht) die Airbags prüfen Sie seine Haltbarkeit nicht. Anders kann man die Verletzung bekommen.


Wenn man das Modul (aufgebläht) die Airbags, von der Höhe die 90 cm (3 Füße) oder mehr fallen zulassen, es ersetzen muss.

Prüfen Sie das Modul () die Airbags optisch aufgebläht, und ersetzen Sie mit seinen neu, wenn jeden des Folgenden aufdecken werden:

    • Der Airbag hat angesprochen.
    • Die Besatzdeckung (die Oberfläche der Lasche) (1) tresnuta.
    • Die Leitungen (3) oder die Klemme sind beschädigt.
    • Das Modul (aufgebläht) die Airbags (2) ist beschädigt oder hat den starken Schlag (das Fallen) erprobt.

Nicht das Cabriolet

1 — die Besatzdeckung (die Oberfläche der Lasche)
2 — das Futteral naduwa

Das Cabriolet

1 — die Besatzdeckung (die Oberfläche der Lasche)
2 — das Futteral naduwa
3 — die Leitung

Die Anlage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Sicher schalten Sie den Stecker (2) lautlicher Signale an.
  2. Sicher schalten Sie den gelben Stecker des Kabels des Moduls (naduwa) die Airbags des Fahrers (1 an).
  3. Schalten Sie das Kabel an.
  4. Blockieren Sie den Stecker vom Hebel oder der Schaltfläche der Blockierung.
  5. Stellen Sie den Stecker des lautlichen Signals und den Stecker des Moduls (naduwa) die Airbags des Fahrers fest.
  6. Stellen Sie das Modul (aufgebläht) die Airbags des Fahrers (3) auf das Steuerrad (4 fest), das beachtend, dass keine Leitungen zwischen ihnen geraten sind.
  7. Überzeugen sich, dass der Spielraum zwischen dem Modul und dem Steuerrad überall identisch ist.
  8. Erstens ziehen Sie den Grubenbaubolzen (von der linken Seite) (5) Module (naduwa) die Airbags des Fahrers bis zur angegebenen Bedeutung des Momentes des Zuges, dann den Grubenbaubolzen (von der rechten Seite) (6) Module (naduwa) die Airbags des Fahrers bis zur angegebenen Bedeutung des Momentes des Zuges fest. Der Moment des Zuges: der Grubenbaubolzen des Moduls (naduwa) des Airbags des Fahrers — 9 N·m (0.9 kg., 6.5 Pfunde-Füße).
  9. Schalten Sie "minussowoj" das Kabel der Batterie an.
  10. Werden das System des Airbags aufnehmen. Siehe die Warnungen am Anfang des vorliegenden Kapitels.
Nicht das Cabriolet.
Das Cabriolet.