.

Suzuki Grand Vitara SQ416/SQ420/420WD

Ab 1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Susuki Grande Witara
+ die Allgemeinen Informationen
+ die technische Wartung und das Schmieren
+ das Heizgerät, die Lüftung und die Klimaanlage
+ die Lenkung
+ die Aufhängung
+ die Räder und die Reifen
+ Vorder priwodnoj die Welle/Lager der Welle. Das fette Netz
+ Die kardannyje Wellen
- Das Bremssystem
   - Die Bremsen
      Die allgemeine Beschreibung
      + die Diagnostik
      Die diagnostische Tabelle
      + die Prüfung und die Regulierung
      Die technischen Bedingungen - das Drehmoment des Zuges
      Die notwendigen Materialien für die Bedienung
      Das spezielle Instrument
   + die Bremsmagistrale/Schlauch der Zylinder der Bremse
   + die Vorderbremsen
   + Stojanotschnyj und die hintere Bremse
   + das Antiblockbremssystem (ABS)
+ die Motoren
+ das Brennstoffsystem
+ die Zündanlage
+ das System des Starts
+ das System der Ausgabe
+ die Getrieben
+ die Kupplung
+ die Sendung
+ die Vorder- und hinteren Differentiale
+ die Fenster, der Spiegel, die Schlösser und die Sicherheitsmaßnahmen. Immobilajser
+ die elektrische Ausrüstung
8637744c



Das Bremssystem

Die Bremsen

Die allgemeine Beschreibung

Für die Beförderungsmittel, ausgestattet vom zusätzlichen System "air bag" (den Luftairbag):

  • Die Bedienung der Komponenten des Luftairbags ("air bag") und unweit ihrer oder sollen die Arbeiten mit der elektrischen Leitungsanlage nur vom autorisierten Dealer SUZUKI erfüllt werden. Die Nichtbefolgung der Sicherheitsmaßnahmen kann zur unabsichtlichen Abnutzung des Systems bringen oder, das System arbeitsunfähig machen. Jede dieser zwei Bedingungen kann zur ernsten Verletzung bringen.
  • Die Arbeiten nach der technischen Wartung ist nötig es nicht früher als durch 90 Sekunden zu beginnen, nachdem der Umschalter der Zündung in die Lage «LOCK/ЗАМОК» übersetzt ist und das negative Kabel ist von der Batterie ausgeschaltet. Andernfalls kann das System von der Reserveenergie des Moduls der Sensoren und der Diagnostik aktiviert sein.

  • Bei der Besichtigung und der Bedienung des Beförderungsmittels, das ABS ausgestattet ist, wenden sich zum Kapitel das Antiblockbremssystem (ABS) unbedingt zuerst.
  • Alle Befestigungen der Bremsen sind die wichtigen Elemente der Befestigung und können die Arbeit der lebenswichtigen Details und der Systeme, und\oder wesentlich beeinflussen, den Wert der Reparatur zu beeinflussen. Sie ist nötig es durch die die selbe Nummer habenden Details oder äquivalent zu ersetzen, wenn solcher Ersatz notwendig ist. Verwenden Sie für den Ersatz des Details der schlimmsten Qualität oder den Ersatz nicht. Es ist nötig die angegebenen Bedeutungen des Drehmoments des Zuges bei der Montage zu beachten, um die langwierige Laufzeit aller Details zu gewährleisten. Es ist nötig das Schweißen nicht zu verwenden, da es zu den umfangreichen Beschädigungen und der Abschwächung des Metalls bringen kann.

Wenn noschnoj brems- gedrückt ist, entsteht im Hauptzylinder der hydraulische Druck, der die Kolben in Betrieb setzt (zwei vorn und vier hinten).

Der Hauptzylinder – zweiumriss-. Die Bremsmagistralen sind mit dem Hauptzylinder verbunden und bilden zwei unabhängige Konturen. Einer von ihnen verbindet die Vorderbremsen (recht und link), und anderen – die hinteren Bremsen (recht und link).

Für die Beförderungsmittel ohne ABS zwischen dem Hauptzylinder und der hinteren Bremse in diese Konturen ist das Ventil der Beschränkung der Bremsbemühung proportional zur Belastung (LSPV) aufgenommen.

Im vorliegenden Bremssystem, für die Bremsen der Vorderräder wird das Scheibenbremssystem, und für die hinteren Bremsen – das System des Trommeltyps verwendet. (Der führend/unterstützend Leisten).

Das System stojanotschnogo die Bremsen - mechanisch. Sie verwendet die Bremsbemühung nur den Hinterrädern mit Hilfe des Taus und des Systems der mechanischen Wechselbeziehungen. Ein und derselbe Bremsleisten wird wie für stojanotschnogo, als auch noschnogo die Bremsen verwendet.

Die Zeichnung führt das Beförderungsmittel mit dem linken Steuerrad vor.

Für das Beförderungsmittel ohne ABS

1 — der Hauptzylinder
2 — die 4-seitige Vereinigung
3 — die 2-seitige Vereinigung
4 — LSPV
5 — der Körper der hinteren Welle
6 — der hydraulische Block ABS
A — die Vorderseite

Für das Beförderungsmittel mit ABS

1 — der Hauptzylinder
2 — die 4-seitige Vereinigung
3 — die 2-seitige Vereinigung
4 — LSPV
5 — der Körper der hinteren Welle
6 — der hydraulische Block ABS
A — die Vorderseite