.

Suzuki Grand Vitara SQ416/SQ420/420WD

Ab 1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Susuki Grande Witara
+ die Allgemeinen Informationen
+ die technische Wartung und das Schmieren
+ das Heizgerät, die Lüftung und die Klimaanlage
+ Die Lenkung
- Die Aufhängung
   - Die Vorderachsfederung
      Die allgemeine Beschreibung
      + die Diagnostik
      + die Bedienung außer der Werkstatt
   + die Hintere Aufhängung
+ die Räder und die Reifen
+ Vorder priwodnoj die Welle/Lager der Welle. Das fette Netz
+ Kardannyje die Wellen
+ das Bremssystem
+ die Motoren
+ das Brennstoffsystem
+ die Zündanlage
+ das System des Starts
+ das System der Ausgabe
+ die Getrieben
+ die Kupplung
+ die Sendung
+ die Vorder- und hinteren Differentiale
+ die Fenster, der Spiegel, die Schlösser und die Sicherheitsmaßnahmen. Immobilajser
+ die elektrische Ausrüstung
8637744c



Die Aufhängung

Die Vorderachsfederung

Die allgemeine Beschreibung

  • Alle Grubenbauelemente der Vorderachsfederung sind sehr wichtig, da von ihnen die Arbeit der Hauptteile und der Systeme abhängt, und\oder sie können den Wert der Reparatur beeinflussen. Bei Notwendigkeit ihres Ersatzes ist nötig es nur die Details mit solcher Nummer oder die ähnlichen Details zu verwenden. Niemals verwenden Sie für den Ersatz die herankommenden Details mehr der schlechten Qualität. Um die gute Befestigung des Details bei ihrem Ersatz gewährleisten muss man die angegebenen Bedeutungen des Momentes des Zuges zu verwenden.
  • Niemals versuchen Sie, zu erwärmen, abzuhärten oder beliebige Teile der Vorderachsfederung aufzurichten. Ersetzen Sie den beschädigten Teil neu, anders wird sie zerbrochen werden.

Die Vorderachsfederung stellt die unabhängige Aufhängung auf den Theken dar. Das obere Ende der Theke nimmt sich zur Karosserie von den Stützen der Theke zusammen. Die Theke und ihre Stütze sind voneinander gummi- oprawkoj isoliert.

Das untere Ende der Theke verbindet sich mit dem oberen Ende des Wendezapfens, und das untere Ende des Wendezapfens verbindet sich mit der Haarnadel der Kugelspitze, die ein Element des Hebels der Aufhängung ist. Und dieser Wendezapfen verbindet sich mit der Spitze des Steuerluftzuges.

So wird die Bewegung des Steuerrads auf die Spitze des Steuerluftzuges übergeben, und dann auf den Zapfen, zwingend, sich die Räder zu bewegen.

1 — die Karosserie
2 — die Theke
3 — der Wendezapfen
4 — der Hebel der Aufhängung (der untere Hebel)

5 — die Haarnadel mit der Kugelspitze
6 — das Lager des Rads
7 — der Flansch des Antriebes der Achse der Welle
8 — das Rad