Suzuki Grand Vitara SQ416/SQ420/420WD

Ab 1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Susuki Grande Witara
+ die Allgemeinen Informationen
+ die technische Wartung und das Schmieren
+ das Heizgerät, die Lüftung und die Klimaanlage
+ die Lenkung
+ die Aufhängung
+ die Räder und die Reifen
+ Vorder priwodnoj die Welle/Lager der Welle. Das fette Netz
+ Kardannyje die Wellen
+ das Bremssystem
+ die Motoren
+ das Brennstoffsystem
+ die Zündanlage
+ das System des Starts
+ das System der Ausgabe
+ die Getrieben
+ die Kupplung
+ die Sendung
+ die Vorder- und hinteren Differentiale
+ Die Fenster, der Spiegel, die Schlösser und die Sicherheitsmaßnahmen. Immobilajser
- Die elektrische Ausrüstung
   - Die elektrische Ausrüstung der Karosserie
      + die Hauptbeschreibung der Steuereinheit von der Elektronik der Karosserie
      - Die Kodes der Diagnostik der Defekte
         Die Prüfung des diagnostischen Kodes der Defekte (KDN)
         Die Reinigung des diagnostischen Kodes des Defektes (KDN)
         Die Tabelle des diagnostischen Kodes des Defektes (KDN)
         Die Informationen des Scanners
         Die Begriffe und die Formulierungen, die im Scanner verwendet werden
         Die Tabelle der Signale auf dem Ausgang des Scanners SUZUKI im Prüfungsregime
      + die Allgemeine Beschreibung
   + das System der Beleuchtung
   + das System der elektrischen Ausrüstung
   + die Instrumente/Informationen für die Fahrer
8637744c



Die Kodes der Diagnostik der Defekte

Die Prüfung des diagnostischen Kodes der Defekte (KDN)

Unter Ausnutzung des Scanners "SUZUKI"

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Den Scanner "SUZUKI" vorzubereiten.
  1. Bei der ausgeschalteten Zündung, die Einrichtung an den Stecker der Datenübertragungsleitung (den Wirkungsgrad) (1), sich befindend unter dem Gerätepaneel seitens des Sessels des Fahrers zu verbinden. Die zusätzliche Einrichtung (): der Scanner "SUZUKI".
  1. Werden die Zündung einschalten.
  2. Lesen Sie den diagnostischen Kode des Defektes, der auf dem Display des Scanners "SUZUKI" und dargestellt ist durch drucken Sie es aus oder zeichnen Sie auf.
  3. Für die zusätzlichen Informationen siehe das Nachschlagewerk des Mechanikers.
  4. Wenn der Prozess der Sendung der Informationen zwischen der Steuereinheit der Karosserieelektronik und dem Scanner "SUZUKI" unmöglich ist, prüfen Sie, ob sich dieser Prozess mit der Steuereinheit auf anderem Auto verwirklicht.
  5. Wenn sich der Prozess der Sendung der Informationen in diesem Fall verwirklicht, befindet sich der Scanner "SUZUKI" im intakten Zustand. Dann prüfen Sie den Stecker der Datenübertragungsleitung und die konsequente Kette, die sich im Auto befindet, von dem es der Prozess der Sendung der Informationen misslang zu verwirklichen.
  6. Nach dem Abschluss der Prüfung, werden die Zündung abstellen und schalten Sie den Scanner "SUZUKI" vom Stecker der Datenübertragungsleitung aus.

Ohne Nutzung des Scanners "SUZUKI"

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Prüfen Sie, dass sich mit dem Einschluss der Zündung auch das Display "Stunde/Tempo" eingereiht hat.
  1. Die Reparaturleitung (2), sasemlite den Kontakt des diagnostischen Kommutators an der Stelle der Kontrollvereinigung (3) verwendend.
  2. Bei der aufgenommenen Zündung und dem nicht arbeitenden Motor, lesen Sie KDN, dargestellt auf dem Display "Stunde/Tempo" durch. Finden Sie die Übereinstimmung in die Tabelle des diagnostischen Kodes des Defektes (KDN).
  3. Nachdem die Prüfung erledigt sein wird, werden die Zündung abstellen und schalten Sie die Reparaturleitung von der Stelle der Kontrollvereinigung aus.
2 — die Reparaturleitung
3 — die Kontrollvereinigung
4 — "die Masse" des Körpers
5 — das Fragment des Lufteinlaufs