canadian pharmacies shipping usa

Suzuki Grand Vitara SQ416/SQ420/420WD

Ab 1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Susuki Grande Witara
+ die Allgemeinen Informationen
+ die technische Wartung und das Schmieren
+ das Heizgerät, die Lüftung und die Klimaanlage
+ die Lenkung
+ Die Aufhängung
- Die Räder und die Reifen
   - Die allgemeine Beschreibung
      Die Reifen
      Die Räder
      Die Reifen für den Ersatz
      Der Ersatz des Rads
      Die kolpatschkowyje Muttern und die Radhaarnadeln
   + die Diagnostik
   + die Instandhaltung und die kleine Regulierung
   + die Bedienung außer der Werkstatt
+ Vorder priwodnoj die Welle/Lager der Welle. Das fette Netz
+ Kardannyje die Wellen
+ das Bremssystem
+ die Motoren
+ das Brennstoffsystem
+ die Zündanlage
+ das System des Starts
+ das System der Ausgabe
+ die Getrieben
+ die Kupplung
+ die Sendung
+ die Vorder- und hinteren Differentiale
+ die Fenster, der Spiegel, die Schlösser und die Sicherheitsmaßnahmen. Immobilajser
+ die elektrische Ausrüstung
8637744c



Der Ersatz des Rads

Die Räder unterliegen dem Ersatz, wenn sie pognuty, auf ihnen die Einbeulungen, bei ihnen das übermäßige Seiten- oder radiale Schlagen sind, das Ausfließen der Luft durch die Schweißverbindungen, die boltowyje die Öffnungen verlängert sind, wenn sich die Muttern nicht dicht stehen, wenn sie stark verrostet sind. Die Räder mit dem großen Schlagen, als es ist auf der Zeichnung vorgeführt, können die unerwünschten Schwingungen herbeirufen.

Die Räder, die beim Ersatz einsteilbar werden, sollen von vornherein bestimmt nach der Ladekapazität, dem Durchmesser, der Breite des Reifens, der Absetzung und der Grubenbaukonfiguration ähnlich sein. Das Rad des unpassenden Umfanges oder des Typs kann die Laufzeit des Rads und des Lagers, die Abkühlung der Bremsen, die Kalibrierung des Tachometers \odometra, den Reiselichtstreifen mit der Karosserie und das Fahrgestell beeinflussen.

Für die Messung des Schlagens des Rads ist nötig es den genauen Indikator zu benutzen. Der Reifen kann auf dem Rad sein oder ist vom Rad abgenommen. Für die richtige Messung ist nötig es das Rad auf den Stand für den Ausgleich festzustellen.

Es wird das Seiten- und radiale Schlagen mit inner und äußerlich sakrainy des Reifens gemessen. Den Indikator stellen auf das Rad fest fest, das Rad drehen auf die volle Wendung langsam und zeichnen alle Aussagen des Indikators auf.

Wenn das gemessene Schlagen die angegebene Bedeutung übertritt, und misslingt es am Stand, die Abweichung zu regulieren, ist nötig es das Rad zu ersetzen. Wenn die Aussagen des Gerätes auf Kosten vom Schweißen, der Farbe oder der Kratzern verzerrt werden, kann man sie vernachlässigen.

Die Grenze des Seitenschlagens “a”: 1.20 mm (0.047 Zölle)
Die Grenze des radialen Schlagens “b”: 1.20 mm (0.047 Zölle)